philipp harnoncourt
zeiger3
 
 

Eingeschränkte Fotogaleriefunktion, da JavaScript nicht unterstützt (aktiviert ist) wird !

INSZENIERUNGEN
--------------------------------------------------------------------------zurück zum Überblick

2015
Johannes-Passion
szenische Aufführung der Passio Secundum Johannem, BWV 245
von Johann Sebastian Bach (1685-1750)
ab dem 22.5.2015, Opernhaus Wuppertal

Laura Demjan (Sopran) / Lucie Ceralová (Alt) / Emilio Pons (Tenor) /
Johannes Grau (Tenor) / Falko Hönisch (Bass) / Peter Paul (Bass) / Jan Szurgot (Bass)

Statisten: Flüchtlinge, Migranten und Angehörige aus Wuppertal: Petra Miksa, Nadin Ramadan,
Patricia Suzhic-Heidchen, Veysel Isik, Sarah Großmindorf, Sharon Omosefe, Rodrigo Mansilla,
Ali Mahmod, Hussein Shahin, Jakar Mohamad, Ahlam Mohamad, Yaser Hussin, Sylvia Ay, Kai Selbach jun.

Opernchor der Wuppertaler Bühnen
Chorleitung: Jens Bingert
Sinfonieorchester Wuppertal

Prediger: Roland Stolte (Vorstandsmitglied “house of one) / Erhard Ufermann (City Kirche Wuppertal,
ehemaliger Gefängnisseelsorger) / Helge Lindh (Initiative „in unserer Mitte“)

Bühne und Kostüme: Wilfried Buchholz
Musikalische Leitung: Jörg Halubek
Inszenierung, Licht: Philipp Harnoncourt

Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Johannespassion Fotos von Uwe Stratmann, Henning Priemer und Desiree Neumann


-Trailer des Opernhauses

-Trailer von Veysel Isik

-Passion des Menschen – unsere Statisten im Interview

-Anmerkungen zu unserer Johannespassion, von Philipp H., deutsch/kurdisch

-Presse